Trinkwasserversorgung

Rund 30.000 Einwohner werden täglich mit unserem Trinkwasser versorgt. Gefördert und aufbereitet wird es im Wasserwerk in Heisfelde. Das Besondere: „Leeraner“ Wasser - Härtebereich 1 (5 - 7 dh) - ist weich und eignet sich daher ganz besonders für Tee, der dadurch sein Aroma optimal entfalten kann. Ein weiterer Vorteil: Wenn es zum Waschen genutzt wird, kann sparsam mit Waschpulver umgegangen werden.
Unser Trinkwasser ist nicht nur das wichtigste, sondern auch das  am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt. Es ist von hervorragender Qualität - Untersuchungen und aktuelle Analysen wie diese zeigen das. So werden die Grenzwerte für Nitrate und Pestizide deutlich unterschritten – auch dank einer Kooperation mit den hiesigen Landwirten. Hier erfahren Sie mehr über den Weg des Wassers.

Zahlen, Daten und Fakten:

  • Abnahmestellen für  Trinkwasser gibt es im Stadtgebiet rund 12.000. Ausgenommen sind die Ortsteile Bingum, Nüttermoor, Nettelburg und Logabirum. Wie groß das Versorgungsgebiet ist, können Sie auf dieser Karte sehen. In jedem Jahr werden im Schnitt rund 1,6 Millionen Kubikmeter Reinwasser aufbereitet. Der durchschnittliche Verbrauch pro Tag liegt bei etwa 120 Litern. Alle wichtigen Informationen zum Trinkwasser finden sie auch in unserem Informationsflyer.
     
  • Weitere Informationen und Formulare zur Wasserversorgung finden Sie hier.