Unser Trinkwassernetz

Die Versorgungsleitungen für das „Leeraner“ Trinkwasser erstrecken sich unterhalb des gesamten Stadtgebiets über eine Länge von rund 170 Kilometern. Aus dem Reinwasserbehälter am Wasserwerk rauschen täglich mehrere Tausend Kubikmeter Wasser durch drei Hauptleitungen hindurch in verschiedene Richtungen, um damit Haushalte und Unternehmen im Stadtgebiet zu versorgen.  Für den Fall der Fälle sind unsere Mitarbeiter gerüstet: Sie stehen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr Gewehr bei Fuß, um bei Rohrbrüchen oder Beschädigungen an den Versorgungs- oder  Hausanschlussleitungen auszurücken und die Probleme dann mit Hilfe von Fachunternehmen zu beheben.

Rohre werden fortlaufend modernisiert:

  • Überwiegend besteht das Trinkwassernetz aus PVC-Rohren. Nur bei einem kleinen Teil von wenigen Kilometern handelt es sich noch um ältere Guss- und Faserzementrohre. Das Erneuern des Trinkwassernetzes  ist ein fortlaufender Prozess.
     
  • Mittlerweile setzen die Stadtwerke auf leichte und robuste Rohre aus Polyethylen (PE). Sie passen sich den Bodenverhältnissen optimal an und haben eine weitaus längere Lebenserwartung als Rohre aus anderen Materialien. Nach und nach steigt der Anteil der modernen PE-Rohre im gesamten Netz deutlich an. Das Austauschen der Rohre übernehmen zum Teil unsere eigenen Mitarbeiter. In erster Linie setzen wir dafür aber Fachfirmen ein.