Wer den Hafen in Leer anlaufen oder ihn verlassen will, muss spezielle Sperrzeiten beachten.

Erste Tests am Emssperrwerk: Schleusenbetrieb in Leer eingeschränkt

Wenn beim Emssperrwerk in Gandersum ab kommender Woche die flexible Tidesteuerung getestet wird, hat das zeitweise Auswirkungen auf die Erreichbarkeit des Hafens in Leer.

Die Schleusenzeiten in Leer sind an den folgenden drei Tagen von Sonntag, 28. Juni, bis Dienstag, 30. Juni, eingeschränkt. Grund: Am Sonntag beginnt - wie berichtet - die Testphase für eine flexible Tidesteuerung am Emssperrwerk in Gandersum. Wichtig: Es wird nun doch keine komplette Sperrung der Unterems für den Schiffsverkehr zwischen Emden und Papenburg am Montag und Dienstag geben, sondern nur eine zeitweise Sperrung. Für Schiffe und Boote, die den Hafen in Leer anlaufen oder verlassen wollen, ist folgendes zu berücksichtigen:

Wer ausschleusen möchte, muss folgende Sperrzeiten beachten:

- Sonntag, 28. Juni, 20.43 Uhr, bis Montag, 29. Juni, 04.00 Uhr,
- Montag,29.Juni, 08.54 Uhr, bis Montag, 29.Juni , 16.00 Uhr,
- Montag, 29.Juni, 21.41 Uhr, bis Dienstag, 30. Juni, 05.00 Uhr
- Dienstag, 30. Juni, 10.00 Uhr bis Dienstag, 30.Juni, 17.10 Uhr

Für diejenigen, die einschleusen möchten, gilt es, folgende Sperrzeiten zu berücksichtigen:

- Sonntag, 28.Juni, 23.13 Uhr bis Montag, 29.Juni, 04.00 Uhr,
- Montag, 29. Juni, 11.34 Uhr bis Montag, 29.Juni, 16.00 Uhr,
- Dienstag, 30. Juni, 00.10 Uhr bis Dienstag, 30.Juni, 05.00 Uhr
- Dienstag, 30. Juni, 12.30 Uhr bis Dienstag, 30.Juni, 17.10 Uhr

Weitere Informationen sind beim Schleusenpersonal zu erfragen (Telefon: 0491 / 92 77 041 oder über UKW - Kanal 13)