Schleuse - Durch die Schleuse tideunabhängig in den Seehafen | stadtwerke-leer.de

Schleuse


Der Leeraner Hafen liegt 48 Seemeilen von der Nordsee entfernt und ist mit ihr über die beiden Tidegewässer Leda und Ems verbunden.

Dank der 1903 gebauten, zuletzt um 1960 und 1976 erweiterten, Seeschleuse ist der Leeraner Hafen heute ein tideunabhäniger Hafen.

Die Seeschleuse hat heute eine Länge von 192 m und eine Breite von 26 m. Der Tidenhub der Leda beträgt durchschnittlich 3,40 m. Aus diesen wenigen technischen Daten lässt sich ersehen, welche Bedeutung die Seeschleuse für den Leeraner Hafen hat. Ohne die Seeschleuse wäre heute die Nutzung des Hafens für Wirtschaft und Tourismus nur sehr eingeschränkt möglich, sie würde sich auf die kurzen Tidephasen beschränken. Auf der anderen Seite zeigt dieses auch die Notwendigkeit von der Funktionsfähigkeit der Seeschleuse, die als einzige Verbindung zu Leda und Ems das "Nadelöhr" zur Nutzung des Leeraner Hafens ist.

In den letzten Jahren sind Erneuerungsmaßnahmen und technische Umrüstungen an der Seeschleuse ausgeführt worden. Zielsetzung dieser Maßnahmen war unter anderem, eine hohe Betriebssicherheit der Schleusenanlage zu erreichen, da die Schleuse den einzigen Zugang zum Hafen darstellt und Ausweichmöglichkeiten nicht bestehen.