Hafenanlagen - Der See- und Binnenhafen Leer | stadtwerke-leer.de

Hafenanlagen


Der Hafen in Leer ist in zwei Bereiche eingeteilt.

 

Ab dem 1. Januar 2012 regelt die Hafenbenutzungsvorschrift für den See- und Binnenhafen Leer (HBV-LEER) die Benutzung des Hafens Leer. Mit dieser HBV-LEER sind die Regeln zur Benutzung des Hafens aktuell und schriftlich fixiert. Inhaltlich sind sowohl langjährig bewährte Vorgehensweisen als auch neue operative Erfordernisse, die den Ablauf des Schiffsverkehres betreffen, aufgenommen.

 

Hier können Sie die HBV-LEER herunterladen.

 

Hafenbahn

Die Stadtwerke Leer betreiben die Hafenbahn (Eisenbahninfrastruktur=EIU) und bieten die zugehörige Eisenbahnverkehrsdienstleistung (EVU) an. Die entsprechenden Bedingungen und Verträge finden Sie hier:

 

 

Industrie- und Handelshafen

 

Es gibt einen modernen, expandierenden und vitalen Industrie- und Handelshafen, der mit zu den wichtigsten kommunalen Häfen des Landes Niedersachsen gehört. Als Standort industrieller Aktivitäten und wegen seiner Verkehrs- und Transportfunktion ist der Hafen Leer ein bedeutender Faktor für die Wirtschaft der gesamten Region. Leer mit der Seefahrtschule ist die Keimzelle eines maritimen Wirtschaftsverbundes in Bereichen Logistik, Reederei, Schifffahrt, Schiffsbau, Transportgewerbe und Umschlag.

 

Freizeithafen - "City-Marina Leer"

 

Im Herzen der Stadt Leer, idyllisch gelegen, bietet der Freizeithafen seinen Gästen ein unvergleichliches Liegeerlebnis. Jährlich findet hier das Internationale Tourenskippertreffen des Deutschen Motoryachtverbandes statt.